Donnerstag, 19. Dezember 2013

TTT 144


Alice im Bücherland

Hallo liebe Leute,

wie unschwer zu erkennen ist - es ist Donnerstag :-)
Aus Zeitgründen habe ich heute leider schon wieder kein Foto für euch.
Das heutige Thema, 10 Highlights aus 2013, finde ich gar nicht so einfach, denn ich habe doch sehr viele tolle Bücher in diesem Jahr gelesen. War es Glück, oder vielleicht eine besonders gelungene Auswahl? Man weiß es nicht. :-)

  • Der Sarg - Arno Strobel
  • In deinen Augen - Maggie Stiefvater
  • Hannes - Rita Falk
  • Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes
  • Dark Destiny - Jennifer Benkau
  • Paradies für alle - Antonia Michaelis
  • Himmelsfern - Jennifer Benkau
  • Nashville oder Das Wolfsspiel - Antonia Michaelis
  • Der Geschmack von Sommerregen - Julie Leuze
  • Speechless - Hannah Harrington

Wie sieht es bei euch aus? Ist euch die Wahl leicht gefallen?

Der TTT geht in einen kleinen Weihnachtsurlaub.

Das Thema für Donnerstag, den 09.01.2014:
Eure 10 Most Wanted Neuerscheinungen 2014

Vielleicht schaut ihr ja zwischenzeitlich noch bei mir vorbei, ansonsten wünsche ich euch an dieser Stelle schon mal ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue, hoffentlich buchreiche, Jahr.

Liebe Grüße
MacBaylie

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Speechless - Hannah Harrington

Speechless - Hannah Harrington

Broschiert: 300 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Dezember 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3862788482
ISBN-13: 978-3862788484
Empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre
Preis: 12,99 €

Kurzbeschreibung:
Die 16-jährige Chelsea ist stolz darauf, mit Kristen, der Anführerin der Schul-Clique, befreundet zu sein. Damit das auch so bleibt, fühlt sie sich für das Verbreiten von Neuigkeiten zuständig. Auf einer Silvester-Party, zu der sie eigentlich gar nicht gehen durfte, wird sie Zeugin einer intimen Situation. Natürlich kann sie nicht anders, als allen Partygästen brühwarm davon zu erzählen. Die schrecklichen Folgen ihrer Geschwätzigkeit bekommt sie am nächsten Tag serviert. Ein Junge wurde zusammengeschlagen und liegt im Koma.
Ein vorerst letztes Mal spricht Chelsea - was ihr wiederum eine Menge Ärger einbringt. Anschließend entscheidet sie sich auf unbestimmte Zeit zu schweigen.
Wird sich ihr Leben aufgrund dieser Ereignisse ändern? Liegt es überhaupt allein in Chelseas Hand etwas zu ändern?

Meine Meinung:
Eine wunderbar aufrüttelnde Geschichte zu brisanten Themen, die nicht nur zu Schulzeiten aktuell sind. Mobbing, Homosexualität, Gruppenzwang, Problembewältigung, Hass, Liebe ... Akzeptanz und Vergebung. Insbesondere auch die Vergebung für sich selbst.

Hannah Harrington hat gut daran getan, Chelsea nicht als braves Unschuldslamm darzustellen. Sie ist wahrlich nicht die Sorte von Mädchen, um die man sich als „normaler“ Mitschüler reißt. Oder besser gesagt, man ist garantiert besser dran, wenn man für sie unsichtbar bleibt. Tratschen, Klatschen, Bloßstellen und Runterputzen, gehören zu den Lieblingsbeschäftigungen der Clique. Zwar bringt das Chelsea nicht unbedingt Sympathiepunkte beim Lesen ein, aber um so mehr ist man als Leser daran interessiert mitzuerleben, wie sie sich nach diesem gewissen Ereignis weiter durchs Leben schlägt.

Die Idee von Chelseas Schweigegelübte hat mir sehr gut gefallen, denn auch, wenn sie nicht vollkommen Wortlos bleibt - sie hat von ihrer Lehrerin eine Tafel bekommen, mit deren Hilfe sie sich mitteilen kann (Okay, und zur Not gäbe es ja auch noch Papier und Stift) - muss sie doch erst einmal ihre Gedanken ordnen. Das heißt, erst denken dann schreiben - und schwupps fällt ihr sofort auf, dass man vieles eigentlich gar nicht zwingend sagen/schreiben muss, wenn man vorher mal genauer darüber nachdenkt, wie man was am besten ausdrückt. Eine erste Einsicht?

Der Schreibstil ist absolut mitreißend und die Geschichte bleibt bis zum Schluss hin spannend und interessant. Ja, als Leser ist man teilweise schockiert, wenn man schwarz auf weiß liest, was an Schulen oder wahrscheinlich auch in vielen Büros so vor sich geht. Und diese Dinge sind garantiert nicht übertrieben.
Man bekommt viele Gelegenheiten und Anstöße mal genauer über solche und ähnliche Situationen nachzudenken. Vielleicht auch die eigene Akzeptanz, anderen Menschen gegenüber, immer wieder mal zu überdenken.

Fazit:
Ein tolles Buch über schwierige Themen. Mobbing, Homosexualität, Gruppenzwang, Problembewältigung, Hass, Liebe ... Akzeptanz und Vergebung. Schnörkellos, authentisch und emotional. Ein Buch zum Nachdenken, aber auch zum Genießen.

Bewertung

Vielen Dank an Blogg Dein Buch und am Mira Taschenbuch


Dienstag, 17. Dezember 2013

Weil ich Layken liebe - Colleen Hoover

Weil ich Layken liebe 01 - Colleen Hoover

Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423715626
ISBN-13: 978-3423715621
Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Preis: 9,95 €

Kurzbeschreibung:
Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…

Meine Meinung:
Meine Erwartungen waren nicht wirklich hoch, denn zu oft passiert es, dass ein Buch, welches vielfach überschwänglich gelobt wird, nicht halten kann, was es verspricht.
Das ein oder andere Fazit hatte ich im Vorfeld zwar gelesen, aber ansonsten bin ich absolut unwissend an die Geschichte herangegangen.
Überraschenderweise hat mich die Geschichte aber von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen. 
Layken, eine ganz normale junge Frau von gerade mal 18 Jahren wird aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen. Nicht nur, dass sie den plötzlichen Tod des Vaters verkraften muss, nein, sie soll mit ihrer Mutter und dem kleinen Bruder auch noch in einen völlig anderen Bundesstaat umziehen. Das zehrt schon arg an den Kräften, um so schöner ist es, wenn man beim neuen Zuhause gleich netten Menschen begegnet. Dass diese netten Menschen gleich einen solchen Eindruck hinterlassen, ist zwar nicht alltäglich, aber sowas kommt durchaus öfter vor, als man denkt.
Was daraus allerdings für Probleme entstehen ist wahrlich alles andere als schön und in mir stiegen kurzzeitig die Befürchtungen, dass die Geschichte für mich von nun an nur schlechter werden könnte (die Konstellation S.... und L.... gefällt mir normalerweise nicht). Aber weit gefehlt. Vieles war zwar vorhersehbar, einiges aber auch nicht und ich kann nicht mal benennen, warum mir hier Dinge gefallen haben, bei denen ich ansonsten wahrscheinlich nur noch augenrollend weiter gelesen hätte. Vermutlich lag es am Schreibstil.
Der Schreibstil ist einfach bezaubernd, betörend, gefühlvoll, aber auch realistisch und teilweise hart zu lesen. 
Will kam mir zwar oft einfach zu glatt, zu lieb, zu perfekt vor, aber dennoch hat er viel in mir bewegt. Und seine Art, sich übers Slammen zu offenbaren, hat mir sehr gut gefallen.
Layken hätte ich in ihren teilweise trotzigen Phasen des Öfteren mal schütteln mögen und sie auf so einige mögliche alternativen Denkweisen aufmerksam gemacht. Allerdings wäre die Geschichte dann wahrscheinlich nur halb so lang und halb so gut geworden. Alles in Allem war also alles genau richtig. 
Das ist es doch auch, was gute Geschichten ausmacht. Dass man als Leser mitfiebern kann und sich hin und wieder auch mal zu lauten Aussprüchen der Freude oder Verzweiflung und zu ein paar leisen Tränchen hinreißen lassen kann. 

Fazit:
Eine gefühlvolle Geschichte, bei der sogar die Klischees überraschend gut gelungen sind und Wirkung zeigen. Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legt. Ich bin gespannt, was sich die Autorin weiterhin für Layken und Will ausgedacht hat.

„Weil ich Will liebe“ soll im Mai 2014 erscheinen.


Bewertung


Freitag, 13. Dezember 2013

Days of Blood And Starlight 02 - Laini Taylor



2 MP3 CDs - ungekürzte Lesung: 15 Std. 35 Min
Verlag: Argon Verlag; September 2013
Sprache: Deutsch
Sprecherin: Julia Nachtmann
ISBN-10: 383984052X
ISBN-13: 978-3839840528

Teil 2 einer Trilogie



Kurzbeschreibung Verlag:
Ein ewigwährender Krieg zwischen Chimären und Seraphim.
Eine große Liebe, die unmöglich scheint.
Eine Tat, die aus Liebe Hass werden lässt.
Und eine Schuld, die nicht zu sühnen ist.
Ist der Traum vom Frieden, den Karou und Akiva einst teilten, jetzt endgültig vorbei?

Nachdem Karous Welt zusammengebrochen ist, weil ihre große Liebe, der Engel Akiva, ihre Chimärenfamilie auf dem Gewissen hat, kennt sie nur noch ein Ziel: den Krieg zwischen den Chimären und den Seraphim zu beenden. Akiva möchte unbedingt seine Tat sühnen, und ist bereit, sich dafür in große Gefahr zu begeben und Verrat an seinem eigenen Volk zu begehen. Wird sein Plan aufgehen? Und kann Karou ihre Trauer überwinden, und Akiva jemals verzeihen?

Der zweite Teil der großen "Zwischen den Welten"-Trilogie!

Meine Meinung:
Wie schon Teil 1 (Daughter Of Smoke And Bone) hat mir auch dieser zweite Teil sehr gut gefallen. 
Die Geschichte besticht durch einen Ideenreichtum, der Seinesgleichen sucht. 
Überaus Wortgewand zieht die Autorin ihre Leser/Hörer in eine fantastische Welt voller Farben, Gefühle und unerwarteter Geschehnisse. Auch scheut sie sich nicht davor, ihren Protagonisten bisweilen einen unsympathischen Touch zu verleihen. Das finde ich klasse und mutig.

Dieser zweite Teil ist um Einiges düsterer, als Teil 1, was mir sehr gut gefallen hat. Akiva und Karou haben ordentlich zu kämpfen. Mal mit und mal gegeneinander und eigentlich wollen beide das Gleiche. Frieden für alle Welten.
Ob dies jedoch möglich ist bleibt abzuwarten.
Mit Spannung warte ich auf das Finale.

Julia Nachtmann hat die Geschichte hervorragend gelesen und es hat Spaß gemacht ihr zuzuhören. 

Fazit:
Eine fantastische Geschichte. Wortgewand geschrieben und von Julia Nachtmann absolut fesselnd erzählt.



Bewertung


Donnerstag, 12. Dezember 2013

TTT 143


Alice im Bücherland

Hallo und guten Morgen

Puh, die Zeit vergeht im Moment wie im Flug - schon wieder Donnerstag.
Das heutige Thema:
10 Bücher die auf Eurem Wunschzettel für Weihnachten stehen.
Wenn ich ein Foto hätte, wäre Weihnachten wohl schon vorbei und alle meine Wünsche erfüllt worden ;-) Da es aber noch ein paar Tage dauert, bis der Weihnachtsmann den Kamin kehrt, gibt es diesmal nur Buchstaben.


  • Bis das Feuer die Nacht erhellt - Becca Fitzpatrick
  • Delirium 01 - Lauren Oliver 
  • Der Mann, der den Regen träumt - Ali Shaw
  • Der Weg der gefallenen Sterne 03 - Caragh O'Brien
  • Ewiglich die Hoffnung 02 - Brodi Ashton 
  • Das Rachespiel - Arno Strobel (gibt es leider erst im Januar)
  • Forbidden - Tabitha Suzuma
  • Firelight 03 - Leuchtendes Herz - Sophie Jordan 
  • Weißt du eigentlich, dass du mir das Herz gebrochen hast? - Jess Rothenberg
  • Rockoholic - C. J. Skuse


Das Thema für Donnerstag, den 19.12.2013
Eure 10 Lesehighlights 2013

Liebe Grüße
MacBaylie

Montag, 9. Dezember 2013

Getrieben. Durch ewige Nacht - Veronica Rossi

Hallo
heute gibt es endlich mal wieder eine Rezension von mir, wenn auch eine recht kurze, da es sich um einen zweiten Teil einer Trilogie handelt.
Irgendwie komme ich in letzter Zeit nicht wirklich viel zum Schreiben. Manchmal liegt es am generellen Zeitmangel, manchmal fehlen mir einfach die richtigen Worte. Kennt ihr das?
Des Weiteren lese ich im Moment wieder viele Bücher zu denen ich noch gar nichts schreiben darf, weil sie erst in einigen Monaten erscheinen werden.



Gebundene Ausgabe: 364 Seiten
Verlag: Oetinger (Mai 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3789146218
ISBN-13: 978-3789146213
Empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Preis: 17,95 €

Teil 2 der Trilogie

Kurzbeschreibung (Verlag):
Arias Kampf gegen Stürme, die Leben und Liebe bedrohen. Endlich haben Aria und Perry seinen Stamm erreicht. Doch seine Leute trauen Aria nicht. Um den Anfeindungen zu entfliehen, macht sie sich gemeinsam mit Roar auf die Suche nach der Blauen Stille, dem Ort, an dem alle Ätherstürme ruhen und der auch Perrys Stamm retten kann. Während ihrer Abwesenheit taucht Kirra, die Anführerin eines befreundeten Stammes auf. Wird Perry ihren Annäherungsversuchen widerstehen? Der zweite Band der packenden Trilogie: über eine Liebe, die Missgunst und Todesgefahren ausgesetzt ist und trotzdem niemals aufgibt.

Meine Meinung:
Wer Band 1 beendet hat und diesen aufschlägt wird feststellen, dass am Anfang von Band 2 einige Monate vergangen sind, in denen Aria und Perry sich nicht gesehen haben. 
Darum ist die Wiedersehensfreude besonders groß. Leider sind die Bewohner in Perrys Dorf nicht so erfreut, denn sie trauen Aria nicht, was für die beiden zu einem echten Problem wird. 
Da es sich um einen zweiten Teil handelt, möchte ich gar nicht weiter auf den Inhalt eingehen.
Die Autorin hat sich auf jeden Fall einiges einfallen lassen, um die Geschichte weiter voran zu treiben. Ich würde „Getrieben - durch ewige Nacht“ nicht als den klassischen Mittelteil, sprich Lückenfüller bezeichnen, denn er ist wirklich sehr reich an Aktion, und einige neue Wendungen und Überraschungen gibt es ebenfalls. 
Der Anfang zieht sich zwar ein bisschen, aber Langeweile kommt dennoch nicht auf. 
Was mir schon im 1. Band sehr gut gefallen hat und hier weiter fortgeführt wird, sind die wechselnden Perspektiven. Aria und Perry berichten abwechselnd. So ist man als Leser immer bestmöglich informiert und fühlt sich den Protagonisten etwas näher. Auch einige Ansichten und Handlungen, die vielleicht nicht immer auf Anhieb nachvollziehbar wirken, erscheinen auf diese Weise in einem völlig anderen Licht.
Zum Ende hin, hätte ich mir allerdings ein paar ausführlichere Beschreibungen gewünscht. Das ging mir irgendwie zu schnell.

Fazit:

Ein schöner zweiter Teil mit vielen neuen Einschüben. 
Der Anfang wirkte ein bisschen zähflüssig. Diese überschüssigen Seiten hätte ich mir für den Schluss gewünscht, denn dort erschien mir die Geschichte etwas zu kurz und übereilt, aber Lust auf Teil 3 „Geborgen. In unendlicher Weite“ der im März 2014 erscheinen wird, macht dieses Buch auf jeden Fall.

Bewertung



Donnerstag, 5. Dezember 2013

TTT 142




Hallo und guten Morgen

Das heutige Thema des Top Ten Thursday:
10 Young Adult / New Adult / contemporary Bücher aus eurem Bücherregal

Eigentlich ein sehr einfaches Thema :-) das einzige Problem - welche Bücher wähle ich wie und warum aus??? 
Okay, das sind alles wirklich tolle Bücher und die ersten, die mir beim Blick ins Regal ins Auge gesprungen sind.

Leider habe ich heute aus Zeitgründen kein Foto für euch :-(

  • Himmelsfern - Jennifer Benkau 
  • Der Märchenerzähler - Antonia Michaelis
  • Die Tribute von Panem - Suzanne Collins
  • Die Tiefen deines Herzens - Antje Szillat
  • Der Geschmack von Sommerregen - Julie Leuze
  • Wen der Rabe ruft - Maggie Stiefvater
  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green
  • Erebos - Ursula Poznanski
  • Wir beide irgendwann - Jay Aher
  • Nicht weit vom Stamm - Oliver Uschmann
Das Thema für nächste Woche 12.12.13 ist ein sehr Weihnachtliches:
10 Bücher die auf Eurem Wunschzettel für Weihnachten stehen.

Liebe Grüße
MacBaylie

Montag, 2. Dezember 2013

Lese- und Lauschmonat November

Hallo ihr Lieben,

im November habe ich folgendes gelesen und gehört:

  • Christiane F. - Mein zweites Leben - Christiane Felscherinow/Sonja Vukovic
  • Geile Meile (Sammelband) - Frank Göhre
  • Treffpunkt Irgendwo - Thomas Fuchs
  • Stumme Angst - Christina Stein
  • Weil ich Laken liebe (Leseprobe XXL) - Colleen Hoover (eBook)
  • Getrieben - durch ewige Nacht 02 - Veronica Rossi
  • Days of Blood and Starlight 02 - Laini Taylor  (Hörbuch)
  • Ein (noch) geheimes Testlesebuch :-)

Der Dezember beginnt mit: Sternenseelen 02 - Solange die Nacht uns trennt von Kerstin Pflieger - in einer Leserunde.

Liebe Grüße
MacBaylie