Freitag, 23. März 2012

Schwarze Schwäne - Daniel Westland



 Schwarze Schwäne - Daniel Westland





Broschiert: 366 Seiten
Verlag: Script5 (März 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3839001400
Preis: 12,95 €
Thriller zum Nachdenken
Kurzbeschreibung:
Daniel Westlands Heldin ist die 22 jährige Studentin Jennifer, die aufgrund ihrer Tätigkeit bei der RISK, einer Organisation, die weltweit Risikoforschung betreibt, eine schreckliche Entdeckung für die gesamte Menschheit macht. 
Anfangs ist sie sich dessen jedoch gar nicht bewusst. Erst als sie mit ihrer Recherche, die unter anderem auch mit der tödlich verlaufenden Krankheit, die ihr diagnostiziert wurde, zu tun hat, dem Konzern GlobalENJ zu nah auf die Pelle rückt, gerät der Stein ins rollen. Sie wird verfolgt und in ihrer Wohnung, die sie mit ihrem Zwillingsbruder Jonas zusammen bewohnt, wird eingebrochen. Da sie sich absolut keinen Reim darauf machen kann, was so wichtig und interessant an ihr oder ihrem Bruder sein könnte, recherchieret sie noch intensiver und will jetzt erst recht herausfinden, was dahinter steckt.  
Meine Meinung: 
Das Szenario, das Daniel Westland beschreibt ist gar nicht so weit hergeholt und könnte theoretisch überall auf der Welt so, oder so ähnlich, gerade jetzt in diesem Moment geschehen. 
Konzerne, die nur auf Profit aus sind, koste es was es wolle, haben wir schon zur Genüge; und auch, dass sie uns mit ihren Öko- und Bioprodukten, die oft gar nicht so öko und bio sind, wie man uns glauben machen möchte, die Absolution der Naturverbundenen erteilen um unser Gewissen zu beruhigen - uns ruhig zu stellen, ist nichts Neues. Aber wie weit ist jeder Einzelne bereit diese weitreichenden Gedanken zuzulassen?
Daniel Westland hat genau diese Thematik beschrieben und einen spannenden Thriller daraus gemacht.
Jennifers Todesurteil ist quasi unterschrieben und sie hat sogesehen nicht wirklich viel zu verlieren. Was sollte sie davon abhalten, nicht jedes Risiko einzugehen, um wenigstens für ihren Bruder und all die anderen die Welt zu retten? Und da ihr nicht all zu viel Zeit bleibt, schreitet die Story rasant voran.
Das mag teilweise etwas unrealistisch wirken, wenn man jedoch den Druck, der auf Jennifer lastet berücksichtigt, ist es durchaus nachvollziehbar.
Auch die Stellen, die sich um wissenschaftliche Erklärungen drehen und die ein bisschen an die „Sendung mit der Maus“ erinnern (für die der Autor auch schon tätig war) haben ihre Berechtigung. Viele Begriffe, Aktionen und Hintergründe müssen auch für den Leser deutlich gemacht werden, der sich nicht täglich mit Ökologie, Biochemie, Medizin oder Konzerngebaren beschäftigt, und den Lerneffekt oder zumindest das aufmerksam machen hierbei, gerade in einem Buch für Jugendliche und junge Erwachsene, sollte man nicht unterschätzen. Deshalb konnte ich in diesem Fall auch über die ein oder andere Wiederholung hinwegsehen.
Mir hat „Schwarze Schwäne“ sehr gut gefallen. 
Aber für Jonas und Prof. Koch muss ich trotzdem ein Blümchen abziehen, die waren mir eindeutig zu blass und oftmals haben sie sich nicht so verhalten, wie ich es, anhand ihrer Darstellung, von ihnen erwartet hätte. 
David, Jennifers Jugendfreund hat auch noch einen dicken Rüffel verdient, aber das kann ich hier leider nicht erklären, denn es betrifft das Ende der Geschichte.

Das Cover finde ich übrigens sehr gelungen - gefällt mir sehr gut.
Fazit:
Ein spannendes und wirklich interessantes Buch, das den Leser inspiriert sein Weltbild zu überdenken; und das deutlich macht, dass jede Entscheidung und jede Zufälligkeit etwas nach sich zieht, dass man auf den ersten Blick gar nicht vorhersehen, berechnen oder erfassen kann.  



Bewertung

Kommentare:

  1. Schöne Rezension! Ich wollte mich ganz doll für dein Abo bedanken :D!!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Gelungene Rezi! Hört sich nach einem guten Thriller an.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich gut an, schöne Rezension. Das Buch wandert doch gleihc mal auf meine Wunschliste.

    Danke dir.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tolle Rezi <3
      Dein Blog gefällt mir sehr gut, bin direkt leserin geworden :)
      Wenn du magst kannst du auch mal bei mir vorbeischauen.

      Liebe Grüße Nina

      http://ninasbuecher.blogspot.de/

      Löschen
  4. Hey,
    Ich habe dich getaggt:
    http://fantasybookshelf-buecher.blogspot.de/2012/03/filmstockchen-funf-fragen.html
    LG

    AntwortenLöschen